Harvester PONSSE Scorpion – Vorführung in Kleinlobming

Exkursion Waldverband Murtal
3. Mai 2017
Online Umfrage, ob Forststraßen und Wanderwege für Mountainbiker freigegeben werden sollen
23. Mai 2017
Alle anzeigen

Harvester PONSSE Scorpion - Vorführung in Kleinlobming

Wahlers Forsttechnik, Generalimporteur von Ponsse Forstmaschinen, lud Mitglieder des Waldverbands Steiermark zu einer Vorführung des Harvesters PONSSE Scorpionam 12. Mai 2017 nach Kleinlobming.

D ie einzigartige Krankonstruktion des PONSSE Scorpion bietet einen hervorragenden Überblick für den Fahrer in alle Richtungen und ermöglicht so bei allen Bedingungen ein problemloses Arbeiten. Sowohl die uneingeschränkte Sicht auf beiden Seiten der Fahrerkabine als auch die freie Sicht nach vorne ermöglicht einen effizienten und uneingeschränkten Einsatz.


Da sich die Kabine in der Mitte der Maschine befindet, hat der Fahrer selbst in dichteren Beständen alles im Blick. Außerdem befindet sich der Fahrer exakt im Drehpunkt seiner Kabine: dadurch werden die auf den Körper des Fahrers wirkenden Beschleunigungskräfte extrem reduziert – eine wesentliche Voraussetzung für ein komfortables Arbeiten in einer Drehkabine.


Die Kabinennivellierung des PONSSE Scorpion basiert auf einem völlig neuen Rahmenkonzept, das die Nachteile bisheriger Konstruktionen vermeidet und die Vorteile einer dreh- und nivellierbaren Kabine voll ausschöpft. Der Rahmen der Maschine besteht aus drei Segmenten, die durch robuste und bewährte Drehgelenke miteinander verbunden sind. Die Kabine befindet sich auf dem mittleren Rahmensegment, das automatisch durch Hydraulikzylinder in der seitlich waagerechten Position gehalten wird. Das hintere und das vordere Rahmensegment mit ihren Bogieachsen können sich dabei optimal über einen weiten Verschränkbereich an die Geländegegebenheiten anpassen. In Bezug auf die Ergonomie liegt der große Vorteil dieses Konzeptes im sehr tiefen Drehpunkt, denn die bei der Nivellierung auftretenden und häufig als unangenehm empfundenen, seitwärts gerichteten Bewegungen des Fahrerkörpers werden dadurch effektiv minimiert.


Die Fahr- und Standstabilität des PONSSE Scorpion basiert auch auf seinem bewährten Achtrad-Fahrwerk und dem konstruktiv sehr niedrigen Schwerpunkt. Herausragendes Merkmal ist aber sein neues, aktiv geregeltes Stabilisierungssystem. Die aktuelle Kranposition und die jeweilige Lastsituation am Kran sind permanent erfasste Eingangsparameter für das von PONSSE patentierte System.


Mit einem Betriebsgewicht von rund 27 Tonnen (inkl. der 4 Raupenketten) zählt der Harvester PONSSE Scorpion schon zu den schwereren Geräten. Zusätzlich kann der Scorpion wie viele andere Harvester auch mit einer Traktionsseilwinde ausgerüstet werden.

IMG_0712 - Kopie
IMG_0695 - Kopie
IMG_0684 - Kopie
IMG_0719 - Kopie
IMG_0729 - Kopie
IMG_0724 - Kopie
IMG_0722 - Kopie